von der Handwerkskammer Halle / Saale öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Gewerke Maler- und Lackiererhandwerk , Bodenlegerhandwerk , Holz- und Bautenschutz TÜV zertifizierter Sachkundiger für Schimmelsanierung und Innendämmung , Maler- und Lackierermeister Sachverständigenbüro Charles Knepper   06295 Lutherstadt Eisleben OT Polleben /Kirchweg 4      Tel.: 03475 - 61 29 942 / Fax: 03475 - 61 29 943 / Funk: 0177 - 400 71 30 E-Mail: gutachter-knepper@gmx.de / Homepage: www.gutachter-knepper.de Wärmeschutz und Wärmedämmung In Zeiten von ständig steigenden Rohstoffpreisen bei Öl und Gas ist es von besonderer Bedeutung das unsere Gebäude den aktuellen Foderungen der EnEV ( Energieeinsparverordung )  genügen bzw. mit Weitblick in die Zukunft diese übererfüllen . Zur Planung und Ausführung bedarf es einer Bestandsaufnahme welche Dämmmaßnahmen an einem Gebäude sinnfoll sind und durchgeführt werden sollten . Dazu bieten wir eine umfangreiche Analyse des jetzigen Bautenstandes mit moderner Messtechnik und eine umfassende Beratung . Mit modernen Geräten der Bauthermographie ermitteln wir Wärmebrücken , Kältebrücken , Leckagen , Undichtigkeiten . Gebäude lassen sich mit einer Wärmebildkamera schnell und sorgfältig prüfen, wobei Problembereiche aufgespürt werden, die dem bloßen Auge verborgen bleiben. Bei unfachgemäßer Verarbeitung von Fassadendämmsystemen oder alten Dämmfassaden können Fehler in der Ausführung , mangelhafte Anschlüsse , Schäden oder z.B. zu schwache Dämmstärken geortet und dokumentiert werden . Nur so ist eine fachliche Einschätzung zum energetischen Zustand des Gebäudes möglich . Weiterführend und ergänzend gibt es noch die Möglichkeit der Blower Door Prüfung ( Luftdichtigkeitsuntersuchung ) . Wir erstellen bauthermografische Berichte ihrer Immobilie .   Außendämmung von Gebäuden Klassiker seit Jahren zur energetischen Einsparung wertvoller Rohstoffe ist das Wärmedämmverbundsystem . Es gibt es in vielen Varianten mit verschiedenen Dämmstoffarten für den jeweiligen Verwendungszweck . Wichtig ist das alle Dämmsysteme eine bauaufsichtliche Zulassung haben . Darin geregelt sind z.B. die Standsicherheit und der Brandschutz . Es ist daher nicht möglich verschiede Produkte in einer Dämmfassade zu verwenden die nicht ausdrücklich im System zugelassen sind . Bei unerlaubter Produktmischung durch den Verarbeiter erlischt somit die bauaufsichtliche Zulassung , die Barnschutzeinstufung und somit die Garantie des Herstellers . Weiterhin sind rechtliche Konsequenzen sind die Folge . Achten sie daher auf die Verarbeitung im System !  Die Stärke der Dämmplatten muß auf die geltenden Regeln der ENEV ( Energieeinsparverorndnung ) unter Berücksichtigung der Gebäudewerte berechnet sein .   Im Fachverband Wärmedämm - Verbundsysteme e.V. sind alle großen WDVS Hersteller Deutschlands Mitglieder und gewährleisten so einen hohe Qualität der Produkte . Alle Baustoffe in den Systemen unterliegen strengen Qualitätsrichtlinien dies gewährt eine lange Standzeit an der Fassade . Erkennen Sie schnell und einfach, wo Sie mit Ihrem Energieverbrauch stehen . Knauf Energiesparplaner Wir überwachen ihre Baumaßnahme und arbeiten im Vorfeld bei der Planung und Ausarbeitung von Details aktiv mit ihnen zusammen . interessante Dämminfotools Modernisierungsrechner - Fachverband Wärmedämm- Verbundsysteme e.V. Heizkosten Check - Fachverband Wärmedämm - Verbundsysteme e.V. Förderratgeber - Fachverband Wärmedämm - Verbundsysteme e.V. Heizen wird teurer - Fachverband Wärmedämm - Verbundsysteme e.V. ABC der Wärmedämmung vom Fachverband Wärmedämm - Verbundsysteme e.V. Innendämmung Nicht immer ist es möglich ein Gebäude von außen zu dämmen . Das betrifft vor allen Gebäufe mit historischen Fassaden bei dem der Denkmalschutz Vorrang hat . Oft sind diese Gebäude aus schlecht dämmenden Vollziegelmaterial und mit zu dünnen Außenwänden gebaut . Der Wärmeschutz  erfüllt die gültigen Anforderungen der EnEV nicht und die Heizungsverluste sind dementsprechend hoch . Hier sollten Innendämmsysteme zum Einsatz kommen . Diese führen zu einer Erwärmung der Oberflächentemperturen der Oberfläche der Aussenwand und verhindern somit außerdem einen evtl. Schimmelbefall . Zur Planung und Verarbeitung von Innendämmmaßnahmen sollten nur entsprechende Unternehmen mit Fachkenntnis beauftragt werden . Hierzu bietet z.B. der TÜV hochwertige Seminare zur Weiterbildung an . Mit falsch verarbeiteten Innendämmungen können umfangreiche Folgeschäden eintreten . In schlimmsten Fällen als Folge sogar eine Hausschwammbildung durch Kondenswasseranfall hinter der Konstruktion . Wir unterstützen sie bei der Planung ihrer energetischen Gebäudesanierung . Quellen zu technischen Merkblättern Merkblatt Nr.4 Regeldetails zum Wärmeschutz gemäß EnEV 2009 Modernisierung mit Trockenbausystemen vom Bundesverband der Gipsindustrie e.V. Merkblatt Nr. 4 Anlage Regeldetails zum Wärmschutz gem. EnEV 2009 mit Trockenbausystemen in der Modernisierung - Bauteilkatalog -  Keimfarben iPor Innendämmung Natürlich- mineralisch  Produkt PDF redstone Innendämmung Pura
Hilfe bei Schimmelschäden ...